Deutsch
Kosel Home | Shop | AP-Online | Lexikon | HilfeIhr Kosel-Konto
Seite Startseite

Seite Einkaufswagen
Seite Geschenkideen
Seite Spez. Sammelartikel
Seite Neue Artikel neu

Ordner EURO

Ordner Neuheiten-Abos

Ordner Länder neu

Ordner Motive neu
   Ordner Gesellschaft neu
      Ordner Organisation.
      Ordner Politik neu
      Ordner Religion
      Ordner Feste
      Ordner Wirtschaft
      Ordner Wissenschaft
         Ordner Medizin
            Seite AIDS
            Seite Freud
            Seite Hebra
            Seite Landsteiner
            Seite Loewi
            Seite Schweitzer
            Seite Rest
         Seite Astronomie
         Seite Chemie
         Seite Einstein
         Seite Physik
         Seite Rest
      Seite Behinderungen
      Seite Erfindungen
      Seite Frauen
      Seite Kinder
      Seite Nobelpreis
   Ordner Kunst
   Ordner Natur neu
   Ordner Sport neu
   Ordner Verkehr
   Ordner Sonstige neu

Ordner Zubehör neu

Ordner Briefm.-Pakete
Ordner Kiloware


Seite Banknoten
Seite Bimetallmünzen
Seite Weltmünzensätze

Seite Gutscheine
Seite Mehr Infos (AGB)
Seite Bestellformular

To the english page Vers la page française pagina Italiano Naar de Nederlandstalige bladzijden Magyar
© Adolf Kosel Inh. Gabriele Sander e.U.
Sammlerbedarf
Hebragasse 7
A-1090 Wien
Tel: 0043/1/406 43 03-0
Fax: 0043/1/406 43 03-33
Internet: www.kosel.com

Mitglied im
APHV (Deutschland)

Impressum

Update: 20.11.2017, 00:40
T-Shop 3.22
 

Prof. Otto Loewi

Das ist Otto Loewi. Loewi wurde am 3. Juni 1873 in Frankfurt/Main geboren. Er studierte Medizin in Straßburg sowie München und besuchte auch Vorlesungen über Kunstgeschichte und Philosophie. 1896 schloß Loewi seine Promotion erfolgreich ab. Sein Hauptinteresse galt der medizinischen Grundlagenforschung, insbesondere der Pharmakologie. Hier vertiefte er seine Kenntnisse ab 1898 bei dem Pharmakologen Hans Horst Meyer in Marburg und habilitierte sich 1900. Nach einem kurzen Aufenthalt in England folgte Loewi seinem Lehrer nach Wien, wo er 1904 zum Professor für Pharmakologie ernannt wurde. 1909 übernahm er die Lehrkanzel für Pharmakologie in Graz.
1921 führte Loewi folgendes Experiment durch: An einem isolierten, mit physiologischer Kochsalzlösung gefüllten Froschherz wurde der anhängende Vagusnerv gereizt. Die nach einiger Zeit entnommene Füllflüssigkeit wirkte auf ein ungereiztes Herz wie die Nervenreizung. Als übertragendes Agens vermutete Loewi eine durch die Nervenerregung freigesetzte Substanz, welche er zunächst "Vagusstoff" nannte und die von Henry Dale später als Acetylcholin identifiziert wurde. Für diese Entdeckungen erhielten Loewi und Dale 1936 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.
1938 wurde Loewi, da Jude, für zwei Monate inhaftiert. Erst nach Überweisung seines Nobelpreisgeldes an eine nationalsozialistisch kontrollierte Bank durfte er nach London ausreisen. Nach Gastprofessuren in Brüssel und Oxford nahm er 1940 den Ruf als Pharmakologieprofessor an die New York University an. 1946 wurde Loewi amerikanischer Staatsbürger. Am 25. Dezember 1961 starb er in New York.

(Text von Ulrich von Werthern)



↓BestellcodeBeschreibungEURMehr
AT-1444-EP AT1444EP 04.06.1973   100. Geb. Otto Loewi - Schwd. (ANK 1444)3,90Details
AT-1444-S2 AT1444S2 04.06.1973   100. Geb. Otto Loewi FDC Reko (ANK 1444)3,80Details
AT-1444-SP AT1444SP 04.06.1973   100. Geb. Otto Loewi ** (ANK 1444, Mi 1414)0,80Details
AT-1444-S1 AT1444S1 04.06.1973   100. Geb. Otto Loewi FDC (ANK 1444, Mi 1414)2,00Details
AT-1444-EJ AT1444EJ 04.06.1973   100. Geb. Otto Loewi - Schwd.a.E. (ANK 1444, Mi 1414)7,00Details